Von der Bibliothek ins Bett

Sex
Sexofferten gibt es im Internet beinahe überall zu finden. So lesen wir immer wieder von den Angeboten der Escort Damen, die ihre Begleitung offerieren. Ob nun auf einschlägigen Seiten, Erotikauktionen oder in normalen Kleinanzeigen neben Möbel- und Technikartikeln. Die Escort Damen sind beinahe überall und aus dem Internet nicht mehr wegzudenken. Das Prinzip ist einfach. Sex und Begleitung gibt es gegen Bezahlung. Dabei sind es vor allem die Studentinnen, die sehr aktiv das Netz für diese Art der Offerten nutzen. Sie bieten sich als Escort an und versüßen den Kunden damit das Leben auf Zeit. Vanessa studiert in Dresden. Sie ist 25 Jahre jung und nutzt das Internet nicht nur für die Recherche. Im Escort bietet sie ihren jungen Körper gegen ein gutes Honorar Männern an, die für eine Zeitlang nach Nähe und Wärme suchen. Eine ideale Möglichkeit, um das Studium zu finanzieren, aber auch um die eigene sexuelle Neugierde zu befriedigen. Für die Studentin ist das Leben als Escort Dame ein Spagat zwischen zwei Welten und zwei Persönlichkeiten.

Studentin vs. Escort Dame

Vanessa ist Studentin und bereits einige Jahre als Escort Dame aktiv. 500, 600 Männer werden es bereits gewesen sein, die sie mit ihrer Gesellschaft beglückt hat. Doch Vanessa ist nur ihr Pseudonym, unter dem sie im Internet als Escort Dame auftritt. Im wahren Leben heißt sie anders. Nennen wir sie Sarah. Als Sarah waren es gerade einmal 35 – 40 Männer, mit denen sie Sex hatte.

Doppelleben

Mit ihren 25 Jahren führt sie ein Doppelleben. Mal als Sarah, mal als Vanessa. Ihre wahre Identität dürfte sich jedoch in der Mitte beider Extreme liegen. Anfangs war der Job als Escort Dame für sie schwer. Doch dann ging das einfach über die Namen. Ein Hebel wurde umgelegt und aus Sarah wurde Vanessa. Eine einfühlsame und sinnliche Escort Dame, die nur wenige Tabus kennt. Im Escort ist sie stets gut gelaunt und macht auch dann gute Miene, wenn der Tag es nicht gut mit ihr meint. Als Sarah kann sie sich wie eine junge Frau benehmen, die auch mal zickig und quengelig ist.

Eine Schein auf Zeit

Die Escort Dame Vanessa verschafft den zahlenden Kunden ein Leben auf Schein. Für wenige Stunden, manchmal auf für Tage. Sie dachte schon früh daran, für Sex Geld zu verlangen. Seit ihrer Kindheit trägt sie diesen Gedanken in sich. Sex mochte Sarah immer gerne. Affären gab es in der Schulzeit reichlich. Doch als Escort Dame landete sie in einer völlig neuen Welt, wo Männer nicht nur Nehmen, sondern auch Geben. Sie war eigentlich nicht in finanzieller Not. Zunächst war es Neugierde und das sexuelle Verlangen nach mehr, was sie in den Escort trieb. Am Ende faszinierte aber auch das Bare, die Besuche in der Oper, das Leben im Luxus. Eine Escort Dame ist keine billige Hure. Es ist eine erotische Dienstleistung auf hohem Niveau.

… mehr im zweiten Teil!

 

Dieser Text wurde durch die Agentur Erotik-Backlinks erstellt. Vielen Dank an die Agentur und den schnellen Service.